Amtierende Prinzessinnen

Die Tollitäten der KG „Schlotte“ 2022/2023

Lena I.

von der tanzenden Rose

Lena Isselhard

Ahoi ihr Narren, hier im Saal,
ich grüß euch heut zum ersten Mal.
Zwei lange Jahre musste ich nun warten,
um als Prinzessin für euch durchzustarten.
Doch endlich ist es an der Zeit,
meine Regentschaft ist nun nicht mehr weit.
Ich darf jetzt gleich das Zepter schwingen,
mit euch tanzen, lachen und auch singen.
Prinzessin sein, das war mein Traum,
was soll ich sagen, ich glaub es kaum,
mein Traum wird endlich wahr,
nun steh ich hier fürs nächste Jahr.
Für alle, die mich noch nicht kennen,
möchte ich nun Name und Titel nennen.
Lena I. „von der tanzenden Rose“, werde ich genannt,
und damit hoffentlich im ganzen Narrenland bekannt.
Die Rose, als Königin der Blumen tituliert,
so wurde ich zu meinem Titel inspiriert.
Von Geburt an gleich den Narren treu,
ich schon bald mich auf meinen 6sten Geburtstag freu.
Doch stopp, da seh ich Fragezeichen,
tut sich da nicht ein Fehler einschleichen?
So jung, das geht doch nicht,
denn 18 Jahre sind doch Pflicht!
Ok, dann habt ihr recht, das ist wohl wahr,
doch ich hab Geburtstag nur jedes 4. Jahr.
Am 29igsten im Februar,
hab ich Geburtstag, ist doch klar.

Mein Papa Wolle,
bekannt als Küchenbulle,
der schleift mich schon ganz früh mit,
so wurd ich für die Fastnacht fit.

Schon jung fing ich dann bei den Schlotten an,
die ersten Schritte als Schweinchen ich getan.
Im Showtanz mit den Kleinsten,
da waren wir die Feinsten.

Die Schlottenhüper war`n der zweite Schritt,
da tanzte ich dann freudig mit.

Inzwischen war ich 2 ¼ oder neun,
und durfte mich auf nächste freun,
Kinderprinzessin durft ich für die Schlotte sein,
ihr glaubt es kaum auch das war fein.

Danach schwang ich als Tanzmarie,
die Füße, Beine und das Knie.

Und schon ging`s weiter, ich musst net warte,
mit großen Schritten ab zur mittleren Garde.

Danach war`n dann die Schlottis dran,
da hatte ich mal richtig Fun.
Denn mit den Großen auf der Bühne zu steh´n,
dass war für mich besonders schön.

Papa und ich wir haben eins gemein,
unser Gewicht, das ist sehr klein,
darum sollte es so sein,
mussten wir immer die Fliegerlein sein.
Denn Michael hier neben mir,
war für die Hebungen effektiv zu schwer.

Die Königsgarde sein hier noch genannt,
mit der war ich auf der Bühne auch bekannt.

Danach ging`s nur im Showtanz weiter,
auf der KGS Karriere Leiter.

Das Erlernte und Getanzte weiterzugeben,
darf ich nun als Trainerin durchleben.
Mit Klein und Groß hier zu trainieren,
neue Tänze zu kreieren,
das ist grad mein neuer Job,
und das find ich jetzt ganz schön top.

Stop, halt, noch kurz vor Schluß,
ich euch vielleicht noch sagen muß,
zur Ergänzen meiner Vita,
als Erzieherin arbeite ich in einer Kita.
Denn das ist in den letzten Jahren Brauch,
fast alle Vorgängerinnen war`n das auch.

Doch jetzt da ist es an der Zeit,
zum regieren bin ich nun bereit.
Ich hoffe, ihr nehmt mich als Prinzessin an,
damit ich mit euch närrisch sein kann.
Ich lass euch nun nicht länger warten,
will mit euch die Kampagne starten.

Unser Motto dieses Jahr,
betrifft den Goldenen Hut, das ist doch klar.
„Der Goldene Hut von Schifferstadt,
die halbe Welt gesehen hat!“
Unter diesem Motto wollen wir reisen,
den Hut und auch die Schlotten preisen.
drum stimmt mit mir nun kräftig oi,
auf die Fasnacht, auf die KGS,
drei kräftige Ahoi, Ahoi, Ahoi.

Mariella I.

Aus dem Hause der helfenden Hand

Mariella Hoock

Von Schauernheim bis Schifferstadt,
die Fasnacht keine Grenzen hat.

Mariella die Erste aus dem Hause der helfenden Hand,
so werde ich ab heute von euch genannt.

Drum steh ich hier als Neue jetzt
und lass es krachen bis es fetzt.

Seit ich bin hier im Verein,
wollt ich auch gleich Prinzessin sein.

Mit Tanzen fing ich erst mal an,
das ist etwas, was ich gut kann.

Und jetzt steh ich bereit,
für die Kinderprinzessinnen Zeit.

Die Jugend, die will ich regieren,
und durch die närrischen Tage führen.

Die Schlotten das ist mein Verein,
das soll er auch für immer sein.

Die Jugend will ich mit mir reisen,
die KGS in aller höchsten Tönen preisen.
Überall, im ganzen Land,
da will ich sein bekannt.

Und ihr da unten all im Saal,
feiert mit mir heute ein erstes Mal,
und seit mir und auch den Schlotten treu,
und ruft zusammen laut Ahoi.

Das soll wie immer unser Schlachtruf soi,
drum stimmt mit mir ein, ein dreifach kräftiges A-Hoi, A-Hoi, A-Hoi